Nachlese 2015

…zur Nikolausfeier der Mini-Kids am 07. Dezember 2015

Foto

Die diesjährige Nikolausfeier fand im liebevoll und gemütlich geschmückten Pfarrsaal statt. Anika eröffnete die Feier mit einigen netten Worten und wir starteten unser Beisammensein mit dem Lied „Laßt uns froh und munter sein“.

Foto

Anschließend erklärte uns Herr Pötter das Ornat eines Bischofs und führte es auch selbst vor. Er erklärte, wann und wo der Bischof Nikolaus lebte und erzählte uns außerdem die Legende von Nikolaus und Jonas mit der Taube. Jedes Kind erhielt im Anschluss ein kleines Geschenk vom „Nikolaus Pötter“.

Alle Mini-Kids gingen dann nach vorn und sagten ein langes Gedicht vom Nikolaus auf und es wurden gemeinsam Lieder gesungen:

- „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus“
- „Wir zünden eine Kerze an“ und
- „In der Weihnachtsbäckerei“

Danach gab es sogar noch einen englischen Beitrag von den Kindern gemeinsam mit der Englischlehrerin Chrissy: „Merry Christmas“.

Foto

Dann durften wir uns selbst auf die von den Eltern mitgebrachten Leckereien stürzen. Die Erzieherinnen kümmerten sich um die Getränke. Nun wurde gegessen, getrunken, erzählt und gelacht. Das war sehr schön!

Schließlich gab es Geschenke für die Erzieherinnen, Annabell, Chrissy und an die Eltern, die ehrenamtlich tätig waren.

Ein gemeinsames Abschlußlied „Fröhliche Weihnacht- Macht euch bereit“ wurde gesungen.

Zu guter Letzt durfte aufgeräumt werden!

Es war eine sehr schöne, harmonische Nikolausfeier!

Danke.

Christina Smalla


... zum Sommerfest der Mini-Kids am 10.07.2015

Das Sommerfest der Kita stand unter dem Motto: Die Mini-Kids unter Wasser. Wir waren alle ganz gespannt, was uns da erwarten würde. Diesmal hatten wir nicht die Ehre als Eltern, die Kostüme zu basteln. Alles wurde in der Kita von den Erziehern und Kindern vorbereitetet. Wir wussten nicht so wirklich, was uns erwartet.

Foto
Foto

Um kurz vor 15 Uhr gaben wir unsere Kinder in der Kita ab und nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorstand, ging es auch schon los. Der Garten war geschmückt mit vielen Luftballons, Fischernetzen, Wassertieren, Leuchttürmen, … und wir glaubten am Meer persönlich zu sein.

Die Kids waren fast alle als Fische verkleidet, bis auf zwei, die als Seestern und Oktopus auftraten.

Uns wurde der Regenbogenfisch von Marcus Pfister ganz toll vorgeführt. Die Geschichte handelt von einem Regenbogenfisch, der mit seinem schillernden Schuppenkleid der allerschönste Fisch im Ozean ist. Da er aber auch eitel und stolz ist, wird er mit der Zeit immer einsamer. Da merkt er, dass man Freunde nicht durch Schönheit gewinnen kann. Er überwindet seinen Stolz und versucht, den anderen Fischen Freude zu bereiten in dem er seine schönsten Schuppen an sie verschenkt. Es war eine gelungene und wunderschöne Aufführung, die uns allen viel Freude bereitete.

Danach stärkten wir uns alle am leckeren Buffet und so manch einer hatte Schwierigkeiten, bei der großen Vielfalt sich zu entscheiden. Aber lange überlegen durfte man nicht, denn dann war so manche Leckerei schon alle. Nachdem die Bäuche angenehm gefüllt und der Durst gestillt war, wurden die „Wasserspiele“ eröffnet.

Foto

Die Kinder konnten sich vergnügen mit Fische Fangen, MiniAquarium Basteln, Angeln, Schiffe Versenken, Zielspritzen, Ausmalen von Mandalas, Wasserzielen und natürlich gab es auch noch gemeinsame Gruppenspiele wie z. B. Wasserbomben auf ein Schwungtuch zerplatzen lassen, mit einem Schwamm Wasser von einen in den anderen Eimer tragen oder Ballspiele über den Kopf bzw. durch die Beine. Trotz viel Wassereinsatz blieben fast alle doch sehr trocken. Nach jedem Spiel, wurden die Kinder „gestempelt“ und zum Schluss ergab sich das Lösungswort „Fisch“ auf ihren Arm.

Der Vorstand überreichte unseren Erzieherinnen als kleines Dankeschön für ihre stets beste Arbeit ein Blümchen.

Foto

Dann wurden 3 Vorschulkinder mit Gesang verabschiedet und ihre Kitazeit ist vorüber, denn nach den Ferien beginnt für sie die Schulzeit, also der „Ernst des Lebens“. Dann gab es für alle noch ein Eis und es wurden herrliche Heliumluftballons verteilt. Auch pustete eine etwas altertümlich aussehende Maschine ganz viele Seifenblasen in die Luft und es gelang den Kindern nicht, alle zu fangen.

Gemeinsam wurde schnell aufgeräumt und der Garten glich bald nicht mehr einem „Ozean“. Wir danken allen Erziehern für das tolle Fest und ihre Mühe und behalten diesen Tag in sehr schöner Erinnerung, denn auch wenn wir nicht am Meer wohnen, hatten wir das Gefühl doch dort gewesen zu sein.

Silke Roller


... Nachlese 2014

... Nachlese 2013

... Nachlese 2011